Energiemanagement der Landeskirche

Seit Oktober 2012 nimmt unsere Kirchengemeinde am Energiemanagement der Landeskirche teil. Es wurde ein Energieteam gebildet, es besteht aus Frau Weiß, Frau Esenwein, Frau Schaper und Herrn Vogt. Wenn die Mesnerstelle neu besetzt ist, wird diese Person auch noch dazu bestellt. Herr Vogt hat die Federführung übernommen und kümmert sich um die Pflege der Daten und Abläufe.

Alle Strom-, Wasser- und Wärme-Energiezähler wurden aufgenommen und im grünen Datenkonto der ELK den angelegten Gebäuden zugeordnet. Ab Oktober werden monatlich die Zählerstände abgelesen und in das Programm der ELK eingepflegt. Um einen ersten groben Überblick über die Entwicklung der letzten Jahre zu erhalten wurden ebenfalls die Verbrauchsdaten ab 2008 in das Konto eingegeben.

Auf die E-Genie-Datenbank kann Online von jedem Rechner zugegriffen werden. Durch Aufnahme der monatlichen Daten behält man den Überblick und kann evtl. Ausreißer erkennen. Entweder sind diese dann einem besonderem Ereignis zuzuordnen oder man muss nach dem Grund suchen und gegensteuern.

Die ersten jetzt vorgestellten Diagramme haben gezeigt, dass wir durch unsere, in den letzten Jahren, ausgeführten Um- und Ausbaumaßnahmen auf dem richtigen Weg sind.

Das Energieteam trifft sich ein bis zwei Mal im Jahr zu Sitzungen und dem Energie-Rundgang, um weitere Energie- Einsparungsmöglichkeiten zu erkunden, die Daten auszuwerten, im KGR zu berichten und evtl. Maßnahmen anzustoßen.

Energiebericht Kirchengemeinde Maulbronn für das Jahr 2012

Zusammenfassung:
Im Berichtsjahr 2012

1.) ist der Stromverbrauch im Vergleich zum Vorjahr um 2,4% gesunken.
2.) ist der Wärmeverbrauch im Vergleich zum Vorjahr um 10,9% gesunken.
3.) ist der Wasserverbrauch im Vergleich zum Vorjahr um 20,9% gesunken.

4.) sind die CO2-Emissionen im Vergleich zum Vorjahr um 4,5% gesunken.
Ein Ausgleich der 19,1 t CO2-Emissionen im Jahr 2012 kostet beim kirchlichen
Kompensationsfonds „Klima-Kollekte“ 438 Euro.

 

CO2-Emissionen [t]
Sektor    2010   2011  2012
Strom        0,5     0,5     0,5
Wärme     28,4   19,4   18,5
Summe    29,0   20,0   19,1

 

 

Erstellt am 14. Oktober 2013