"Wir bauen am Kloster" - über 40 Kinder beim Kinderferienprogramm

 

Beim  diesjährigen Kinderferienprogramm wurden mehr als 40 Kinder zu kleinen Bauleuten.

Eine Gruppe arbeitete als Steinmetze mit Klöpfel und Meisseln, angeleitet von Steinmetzin Rebecca Walter aus Schmie. Es enstanden tolle kleine Fensterbögen und zahlreiche Muster in Stein geschlagen.

Eine zweite Gruppe übte sich im Schreiben alter Schriften -  nicht etwa mit Kugelschreibern, sondern mit Tusche und Gänsekiel wie das ab dem 4. Jh n. Christus üblich war, bis Federn aus Stahl und Gold diese Vogelkiele ablösten.

Die dritte Gruppe zog mit einem Bauplan des Klosters aus um bestimmte Merkmale zuzuordnen und wiederzufinden. Dabei galt es in detektivischer Manier zahlreiche Tiermotive aufzuspüren und auf dem Plan zu markieren.

Nach zwei Stunden trafen sich alle Bauleute erschöpt und zufrieden im Herrenrefektorium wo Herr Egerer die Kinder geistig stärkte. Der Cantus "Schweige und Höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden", Worte von Benedikt von Nursia (Benediktinermönch 480-547) gesungen in einem großen Kreis mit Helfern und Kindern war ein schönes Klangerlebnis für alle.

Danach liefen wir in den Abtgarten um uns mit Kräuterquark, Fladenbrot und köstlichem Wasser aus dem Klosterbrunnen zu stärken. Es war ein gelungener Feriennachmittag bei allerschönstem Sonnenschein. (AD)

Hinweis

Wenn ein bestimmtes Bild aus verschiedenen Gründen nicht hier dargestellt werden soll, wenden Sie sich bitte an das Pfarramt. Das Bild wird dann selbstverständlich von uns entfernt.