Neue Orgel in der Maulbronner Klosterkirche
Drei Jahre lang dauerte die Restaurierung der Klosterkirche Maulbronn. Jetzt sind die Arbeiten beendet, und auch die neue Grenzing-Orgel wurde aufgestellt.
Aus diesem Anlass findet am 27. Oktober um 10 Uhr ein Einweihungsgottesdienst statt. Die Predigt hält Landesbischof Frank Otfried July, die Liturgie Pfr. Ernst-Dietrich Egerer. Das Land Baden-Württemberg ist durch Staatssekretär Ingo Rust prominent vertreten. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein allgemeiner Empfang im Herrenrefektorium statt. Am Nachmittag besteht dann die Möglichkeit, mit dem Erbauer Gerhard Grenzing und dem Orgelsachverständigen Burkhart Goethe, die neue Orgel näher kennen zu lernen, und um 17 Uhr wird Bezirkskantorin KMD Erika Budday in einem Konzert Werke von Pachelbel, Bach, Mendelssohn, Langlais, Guilmant und Reger erklingen lassen. Die Kirchengemeinde Maulbronn sorgt von 12 – 17 Uhr für das leibliche Wohl in der Stadthalle (Fruchtkasten).
Weitere Konzerte finden am Donnerstag, 31.10.2013, 19 Uhr (Ludger Lohmann mit Werken von Reger, Bach, Buxtehude und Liszt) und am 1.11.2013, 17 Uhr (Jürgen Essl mit Werken von Scheidt, Bach, Schumann und eigenen Improvisationen) statt.
Die neue Orgel hat 35 Register und wurde von der Orgelbaufirma Grenzing in El Papiol bei Barcelona gebaut. Gerhard Grenzing ist einer der renommiertesten Orgelbauer Europas. Seine Instrumente stehen in den großen Kathedralen der Welt wie in Madrid und Brüssel. Er erlernte das Handwerk des Orgelbauers bei Rudolf von Beckerath in Hamburg. In der Folgezeit vertiefte er seine Kenntnisse in verschiedenen europäischen Orgelbau-Werkstätten. Angezogen von der Schönheit der Instrumente widmete er sich in den Jahren 1967 bis 1972 der Restauration historischer Orgeln auf Mallorca.
1972 folgte die Gründung seiner Orgelbauwerkstatt in El Papiol in der Nähe Barcelonas. Mit der heute 18-köpfigen internationalen Belegschaft baute er mehr als 170 Instrumente u.a. in Belgien, Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Portugal, Spanien, Schweiz, Korea, Japan und Amerika.
Vom spanischen Kultusministerium wurde ihm die Silbermedaille für künstlerische Verdienste verliehen. Die Königlichen Akademien der Schönen Künste und Wissenschaften in Barcelona und Sevilla wählten ihn zum Mitglied. Von 2006 bis 2010 war er Präsident der International Society of Organbuilders (ISO).
Die neue Orgel kostet 900.000 € und wurde zu 60 % vom Land Baden-Württemberg und zu 40 % - stellvertretend für die Evangelische Seminarstiftung und die Kirchengemeinde Maulbronn - vom Orgelförderverein Kloster Maulbronn finanziert.
Foto: Uta Süße-Krause

Hinweis

Wenn ein bestimmtes Bild aus verschiedenen Gründen nicht hier dargestellt werden soll, wenden Sie sich bitte an das Pfarramt. Das Bild wird dann selbstverständlich von uns entfernt.