Verabschiedung und Einsetzung alter / neuer KGR 20.01.2008

Mit Rosen verabschiedet -

Großer Dank der Kirchengemeinde durch Symbol unterstrichen

Zusammen waren es immerhin 54 Jahre, in denen die vier scheidenden Kirchengemeinderäte Leonore Martin, Bernd Lang, Kurt Haas, Kurt Rapp sich in unserer Kirchengemeinde Maulbronn eingebracht haben. Eine Edelrose pro Wahlperiode und ein Bildband waren dann auch die symbolischen Zeichen, mit denen die Kirchengemeinde diesen Dank im Gottesdienst in der Winterkirche am Sonntag, 20. Januar unterstrichen hat.

Im Rückblick kamen nochmals die besonderen Herausforderungen dieser Jahre zur Sprache. So fielen in die beeindruckende 18 -jährige Mitarbeit von Kurt Haas und Kurt Rapp die Amtszeit von drei Pfarrern, zwei Vakaturen, Wechsel in Mesner-, Hausmeister- und Sekretärinnenämtern. Bernd Lang hat sich in 12 Jahren um die Jugendarbeit und Außenanlage am Gemeindezentrum verdient gemacht. Leonore Martin brachte als Vertreterin ihrer Generation ihre Lebenserfahrung und eigene Sicht während der letzten sechs Jahre ein. Was wäre unsere Kirchengemeinde ohne Menschen wie dieses Quartett, die bereit waren, immer wieder zu vertreten, zu organisieren, zuzupacken oder auch zu reparieren. Unzählige Sitzungen im KGR, in Gremien und Ausschüssen füllten so manchen Abend.
Eine besondere Verantwortung trug in dieser Zeit der zweite Vorsitzende Ulrich Horsch, der, wenn auch weiterhin Mitglied im neuen Kirchengemeinderat, sein Amt nach zwölf Jahren als Laienvorsitzender an Margit Engel weitergibt. Bei der Überreichung der Gaben brandete im Kirchensaal spontaner Beifall auf und Kopfnicken für ein heute längst nicht mehr selbstverständliches Engagement.

Dem neuen Gremium gehören neben den beiden Pfarrern Ernst-Dietrich Egerer und Hans-Martin Breuning an: Eveline Wiegmann, Peter Krüger, Christa Köhler, Ulrich Horsch, Petra Fronk, Bettina Esenwein, Margit Engel, Herbert Erbarth, Alexander Dauth, Eva Brunst sowie die Kirchenpflegerin Melanie Weiß.

Hinweis

Wenn ein bestimmtes Bild aus verschiedenen Gründen nicht hier dargestellt werden soll, wenden Sie sich bitte an das Pfarramt. Das Bild wird dann selbstverständlich von uns entfernt.