„Viele sind wir, doch eins in Christus“

Frauen aller Konfessionen laden herzlich ein zum diesjährigen Weltgebetstag am Freitag, den 06. März 2009 um 19.00 Uhr in der Winterkirche. Die Liturgie kommt in diesem Jahr aus Papua-Neuguinea, dem drittgrößten Inselstaat im Pazifischen Ozean. Der Weltgebetstag wird immer am ersten Freitag im März in über 170 Ländern der Erde gefeiert. Er ist eine internationale ökumenische Basisbewegung, dessen Wurzeln in USA und Kanada zurück bis ins 19. Jahrhundert reichen. In Deutschland wächst die Weltgebetstagsbewegung kontinuierlich seit Ende des Zweiten Weltkriegs und ist heute die lebendigste ökumenische Arbeit. Im Deutschen Weltgebetstagskomitee e.V. arbeiten zwölf Frauenorganisationen aus neun verschiedenen Konfessionen zusammen. Wir laden herzlich Frauen aller Konfessionen ein, den Weltgebetstag zusammen mit uns zu feiern. Der Gottesdienst ist um 19.00 Uhr in der Winterkirche.

Hinweis

Wenn ein bestimmtes Bild aus verschiedenen Gründen nicht hier dargestellt werden soll, wenden Sie sich bitte an das Pfarramt. Das Bild wird dann selbstverständlich von uns entfernt.

Gottesdienst zum Weltgebetstag in Maulbronn

Am vergangenen Freitag trafen sich in der Winterkirche Frauen verschiedener Konfessionen zum Gottesdienst am Weltgebetstag, der inzwischen von Frauen in 170 Ländern immer am 1. Freitag im März gefeiert wird. Der Weltgebetstag der Frauen ist ein "Fenster zur Welt", das uns den Blick auf das Leben und die Besonderheiten fremder Länder öffnet. In diesem Jahr hatten Frauen aus Papua-Neuguinea eingeladen, mehr zu erfahren über den Alltag in ihrem Land, über ihre Traditionen, ihre Spiritualität und Glaubenshoffnungen. Die Liturgie war überschrieben mit "Viele sind wir, doch eins in Christus“ und passend zu diesem Inselstaat im Pazifischen Ozean war die Winterkirche mit Orchideen und bunten Tüchern festlich geschmückt. Das Weltgebetstagsteam hatte einen feierlichen und doch fröhlichen Gottesdienst vorbereitet, in dem neben Musik, Lesungen und Gebete auch Informationen über das Weltgebetstagsland Papua-Neuguinea weitergegeben wurden – heißt doch das Motto des Weltgebetstags „Informiert beten – betend handeln“ Nach dem Gottesdienst blieb Zeit für Begegnungen und Gespräche, dabei konnte man Spezialitäten des Weltgebetstagslandes verkosten. Es war ein gelungener und schöner Abend, bei dem sich Frauen verschiedener Konfessionen und Altersgruppen miteinander und „eins in Christus“ verbunden wussten.